Legal glücksspiel in Schweiz

Casinospiele, Poker und Sportwetten übers Internet auf kostenpflichtigen Websites nun auch in Schweiz erlaubt.

Legal Glucksspiel in Schweiz: casino spielen, poker und online sportwetten in Schweiz

Covid-19: Wie die Gesundheitskrise die Glücksspielindustrie beeinflusst

3 April 2020

Die globale Gesundheitskrise im Zusammenhang mit der Covid-19-Epidemie hat die Schweizer Anbieter von Hard- und Online-Glücksspielen nicht verschont, ihre Umsätze und Wetten sind seit Beginn der Eindämmung am 16. März zurückgegangen.

Während die Zahl der offenen Verkaufsstellen der Loterie Romande weiterhin zurückgeht, zieht die Schweizer Institution in den ersten Wochen der Eindämmung eine erste negative Bilanz. "Wir haben einen ersten, sehr spürbaren Effekt erlebt, nämlich die Schließung von etwa der Hälfte der Einzelhändler. Dadurch verringerte sich unser Umsatz um fast 40%. Die Situation verschlechtert sich von Tag zu Tag. Wir unterstützen aktiv die Inhaber der Kioske, Tankstellenläden und anderer Geschäfte, die ihren Laden aufrechterhalten können. Allerdings beginnen viele Betreiber ihr Geschäft zu schließen, da sie nicht genügend Kundschaft haben. Wir sind weiterhin auf der Verliererseite", beklagte Jean-Luc Moner-Banet, Generaldirektor der Loterie Romande, in einem Beitrag der Website 24heures.ch.

Sportwetten auf Halbmast

Die zunehmende Einstellung von Sportwettbewerben hat die Tätigkeit der Loterie Romande stark beeinflusst. "Sportwetten sind ein elementarer Bestandteil unserer Website. Da nun keine Wettbewerbe, keine Pferderennen und Ereignisse, wie die Olympischen Spiele und die Fußball-Europameisterschaft, auf die wir uns stark verlassen haben, stattfinden, nehmen wir nur noch Wetten auf das an, was übrig bleibt - wie beispielsweises die Tour de France. Wir erwarten, dass wir einen Teil davon zurückzahlen müssen", fuhr er fort und wies darauf hin, dass sich nur wenige Spieler den wenigen ausländischen Wettbewerben zuwenden, die für Wetten offen sind. Swisslos gab zwar keine genaue Zahl an, verzeichnete aber ebenfalls einen Rückgang der Aktivitäten. "Die Menschen bleiben zu Hause. Obwohl die Teilnahme über das Internet zunimmt, kann sie das, was wir durch das Spielen an den Verkaufsstellen verlieren, nicht vollständig kompensieren", sagte Unternehmenssprecher Willy Mesmer. Was die Loterie Romande betrifft, für die das Digitalangebot 10% ihres Geschäfts ausmacht, handelt es sich um tausend neue Konten pro Woche, die bei Weitem nicht die Verluste an den Verkaufsstellen ausgleichen. Obwohl das Angebot der Loterie Romande auch online zur Verfügung steht, zieht es aufgrund der restriktiven Regelung zur Registrierungspflicht spürbar weniger Schweizer an.

Vorbereitung auf die Zukunft

Die Loterie Romande, die sich gegen Kurzarbeit entschlossen hat und stattdessen "die Kosten dieser Krise tragen" und im Hinblick auf ihre Berufung helfen möchte, bereitet sich bereits auf die Zukunft vor. "Wir sind uns der Gefährdung der örtlichen Geschäfte bewusst. Unsere Arbeit konzentriert sich derzeit auf die Markterholung", kommentierte Jean-Luc Moner-Banet. "Dies stellt eine große Herausforderung dar, schließlich müssen die Verkaufsstellen aufrechterhalten werden und brauchen unsere Unterstützung. Wir werden mit operativen Maßnahmen präsent sein müssen".

Andererseits kann sich die Krise allerdings auch auf die Subventionen auswirken, die die Institution an gemeinnützige Verbände zahlt - und zwar sicherlich nicht in diesem Jahr, weil sie auf das Geschäftsjahr 2019 basieren, sondern auf das kommende Jahr 2021. "Die Pandemie kommt zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt, denn viele Veranstaltungen und insbesondere kulturelle Ereignisse sollten in diesem Zeitraum stattfinden und stehen seit Jahren fest. Es wird eine sehr starke Nachfrage nach unseren Zuwendungen geben. Wir werden versuchen, unsere Gewinne und Zuschüsse über die zwei Jahre so weit wie möglich zu glätten", kündigte er an. Im Mai soll eine Generalversammlung stattfinden, auf der die Vergabe jener Spenden diskutiert werden soll. Diese ist auch von den Maßnahmen des Bundes zur Kulturförderung abhängig, die am kommenden Freitag in Bern bekannt gegeben werden könnten.

Quelle: 24heures.ch

Casino777.ch
Casino777.ch

Neuigkeiten zu Online-Sportwetten in Schweiz

Prognose Andorra x Schweiz 16. Juni - Euro 2024 Qualifikation

13 Juni 2023 — Am 16. Juni steht ein spannendes Spiel der Euro 2024 Qualifikation bevor, wenn Andorra im Estadi Nacional in Andorra la Vella auf die Schweiz trifft. Für Sportwetten-Enthusiasten bietet dieses Aufeina...

Prognose Manchester City x Real Madrid 17. Mai

16 Mai 2023 — Es ist das vorweggenommene Endspiel. Das Aufeinandertreffen der beiden aktuell wohl stärksten Teams im Weltfußball. Ein Duell auf Augenhöhe – das im Hinspiel beim umkämpften 1:1 keinen Sieger fa...

Prognose Real Madrid x Manchester City 9. Mai

9 Mai 2023 — Am 9. Mai um 21 Uhr treffen die internationalen Top-Teams in der Champions League aufeinander. Ist Real Madrid noch zu stoppen? Real Madrid gilt als der beste Verein der Welt - erst vor wenigen Tage...

Prognose Inter Mailand x Benfica Lissabon 19. April

19 April 2023 — Am 18/19.04.2023 stehen die mit Spannung erwarteten Rückspiele des Champions League Viertelfinals an. Darunter auch das italienisch-portugiesische Duell, wo der derzeitige Tabellen fünfte der Serie A ...

All Neuigkeiten zu Online-Sportwetten in Schweiz

 
Casino777.ch
 
Casino777.ch

© 2024 LEGAL-GLUCKSSPIEL-SCHWEIZ.CH - Alle Rechte Vorbehalten
Rechtliche Hinweise - Privacy - Warnung - Verantwortungsvolles Spielen - Kontakt
Legal-Glucksspiel-Schweiz.ch auf Twitter   RSS   Jeu Lgal Suisse

Spielsucht ein gesundheitsproblem, das kein schicksal ist: 0800 801 381 (kostenlos und anonym)
Glücksspiel ist für Minderjährige verboten.

-18